Lieblingspullover reinigen

Wie schnell passiert es? Eilig im Stehen einen Snack zu sich genommen und schon hat der Lieblingspullover einen Fleck. Ganz besonders ärgerlich ist es, wenn es sich um ein gutes Kleidungsstück handelt, wie beispielsweise von Cleptomanicx.

Kaffeeflecken und Co.

Kaffeeflecken behandelt man sofort, solange sie noch nass sind. Salz ist das Geheimrezept. Entweder den Lieblingspullover direkt in Salzwasser eintauchen oder Salz auf den Flecken verteilen und mit einem feuchten Schwamm vorsichtig wegtupfen. Diese Fleckenentfernung hilft auch bei Rotweinflecken und Saftflecken, wobei Letzteres mit heißem Wasser herausgewaschen wird.

Hartnäckig hingegen sind Tomatenflecken. Diese müssen sofort in einer warmen Seifenlauge eingeweicht werden. Ein Mix aus Salmiakgeist und Wasser entfernt bei der Handwäsche die restlichen Tomatenflecken. Auch Kakaoflecken halten Salmiakgeist nicht stand. Ein wenig Salmiakgeist auf den Flecken verteilen und mit lauwarmem Wasser und einem weichen Tuch auswaschen.

Mit Zitronensaft lassen sich Teeflecken leicht entfernen. Dazu mischt man im 50:50 Verhältnis Zitronensaft mit Wasser und bürstet die Flecken problemlos heraus.

Schimmelflecken, Kaugummi und andere hartnäckige Flecken entfernen

Insbesondere Schimmelflecken stellen ein besonderes Problem dar. Es wird eine Zitrone auf die Schimmelflecken gerieben und anschließend mit Salz bestreut. Dann sollte der Lieblingspullover an einem sonnigen Platz mit direkter Sonneneinstrahlung getrocknet werden.

Der Pullover mit Kaugummi wird ins Gefrierfach gelegt, bis das Kaugummi hart ist. Danach wird es mit einem stumpfen Messer einfach angehoben. Sollten dennoch Reste übrig bleiben, können diese mit einem Löschpapier und einem Bügeleisen entfernt werden.

Ist Glut auf den Lieblingspulli gefallen und ein hässlicher brauner Brandfleck entstanden, dann hilft der Saft einer Zwiebel. Dieser wird auf den Fleck geträufelt und danach lässt man ihn 24 Stunden lang einwirken.

Blutflecken sind keine Seltenheit. Hier ist es ganz wichtig darauf zu achten, dass ausschließlich kaltes Wasser zur Fleckenentfernung benutzt wird, da ansonsten die Eiweißstoffe aus dem Blut aktiviert werden und gelbe Flecken hinterlassen, die fast nicht zu entfernen sind. Gleiches gilt übrigens auch für Spermaflecken, die genau so wie Blutflecken entfernt werden. Dazu feuchtet man den Lieblingspullover mit kaltem Wasser an und reibt das frische Blut oder Sperma mit Kern- oder Neutralseife heraus.

Es wurde noch kein Kommentar zum Artikel abgegeben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar