Regentonnen und Abwassertanks reinigen

Regentonnen und Abwassertanks sind nützliche Utensilien im Garten, sollten aber auch regelmäßig gereinigt werden. Da das Regenwasser im Winter meist nicht genutzt wird, sollte man die Regenwassertanks vor dem Winter entleeren und gründlich reinigen; so ist sie auch vor Frostschäden geschützt.

Eine Regentonne zu reinigen hat auch hygienische Aspekte. Wie Untersuchungen gezeigt haben, können insbesondere im wärmeren Sommern Blaualgen in der Tonne entstehen. Benutzt man dieses Wasser zum Gießen, können sich die Giftstoffe in den Pflanzen anreichern. Um dies zu vermeiden, muss man die Regentonne regelmäßig reinigen und das Wasser wechseln. Verzichten Sie dabei besser auf Chemikalien, um die Umwelt und ihren Garten zu schonen. Verunreinigen kann man oft einfach mit Wasser wegspülen oder man benutzt eine Bürste, um hartnäckige Rückstände zu entfernen. Bei geschlossenen Tonnen hilft auch ein Schrubber oder Besenstiel. Wer einen Hochdruckreiniger zur Verfügung hat, ist damit ebenfalls gut beraten. Man kann diese auch günstig im Baumarkt ausleihen, sollte dann aber gleich einen Großputz im Haus und Garten machen oder sich mit seinen Nachbarn absprechen, da sich der Aufwand sonst kaum lohnt.

Bei Abwassertanks und besonders bei einem Fäkalientank verhält sich die Lage natürlich etwas anders. Hier werden Abwässer gesammelt, die entweder entsorgt oder für die Toilettenspülung wiederverwendet werden. Abwassertanks müssen stets absolut dicht sein und dürfen daher bei der Reinigung nicht beschädigt werden. Zunächst sollten die Tanks ebenfalls gründlich durchgespült werden. Wenn man Rückstände entfernen muss, sollte man unbedingt darauf achten, nicht mit diesen in Kontakt zu kommen. Auch eventuelle Hilfsmittel sollten anschließend gründlich gereinigt oder entsorgt werden. Ein Hochdruckreiniger kann auch bei einem Abwassertank gute Hilfe leisten. Ein günstiges Hilfsmittel um Algen, Kalk und andere Rückstände zu entfernen, ist zum Beispiel Gebissreiniger. Bei kleinen Tanks kann man etwa 10 Stück über Nacht im Tank einweichen lassen und anschließend gut durchspülen. Das Abwasser darf dabei aber keinesfalls in die Umwelt entsorgt werden, sondern muss einer Kläranlage zugeführt werden. Hat man Kalkablagerungen an seinen Abwassertanks, kann man einfach Zitronensäure oder Essig verdünnen und so lästige Kalkrückstände entfernen. Dies ist auch für Camper eine gute Möglichkeit, das gesamte Abwassersystem zu reinigen.

Es wurde noch kein Kommentar zum Artikel abgegeben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihr Kommentar