Tatortreinigung

TatortreinigungTodesfälle sind stets tragisch, besonders für die nächsten Angehörigen der Verstorbenen. Aber auch die Reinigung der zurückgelassenen Räumlichkeiten stellt oft eine mehr als unangenehme Aufgabe dar. Gerüche und Krankheitserreger sind nicht nur schwer zu ertragen, sie sind auch eine ernstzunehmende Gefahr. Schnelles Handeln ist daher umso wichtiger!

Das Problem: Nur wenige Fachunternehmen stellen sich dieser Herausforderung und sind der Tatortreinigung ihr auch tatsächlich gewachsen.

Genau dieser Aufgabenbereich ist fester Bestandteil unseres Spektrums an speziellen Reinigungsdienstleistungen!

Mittels modernster Spezialgeräte und Reinigungsmittel erzielen wir dabei nicht nur oberflächliche Ergebnisse, sondern schaffen hygienische Reinheit auf höchstem Niveau:

  1. Flüssige Geruchsabsorber beseitigen Gerüche, statt sie zu überdecken. Durch spezielle Metallsalze werden sie effektiv „umsetzt“ und entfernt. Der Geruchsneutralisator bekämpft gleichzeitig die Bakterien, die diese Gerüche verursachen.

  2. Zur Beseitigung von Fett und Hämoglobin verwenden wir tiefen-wirksame alkalische Reinigungsmittel, welche vor ihrem Einsatz auf die Materialbeschaffenheit des jeweiligen Untergrundes abgestimmt werden, sodass ein ausbleichen vermieden wird.

  3. Nach Wunsch übernehmen wir zudem die komplette Entrümpelung der Wohnung, inklusive einer fachgerechten Entsorgung der kontaminierten Stoffe.

  4. Darüber hinaus führen wir unter Verwendung effektiver Geräte für den industriellen Bedarf eine Ozonbehandlung durch. Dabei werden Geruchsstoffe durch die oxidierende Wirkung des Ozons in geruchsneutrale Stoffe umgewandelt und Keime wie Geruch verursachende Bakterien abgetötet – und das auch an sonst unzugänglichen Stellen. Nach dieser Behandlung sind die betroffenen Räumlichkeiten desinfiziert und in der Regel geruchsfrei.

  5. Sofern notwendig, erfolgt eine weitere, abschließende Desinfektion mittels speziell gelisteter Flächendesinfektionsmittel, um eine vollständige Beseitigung aller Geruchs- und Krankheitserreger zu gewährleisten.

So bleibt nicht nur der Wert der Immobilie erhalten – den Angehörigen wird auf diese Weise auch ein hohes Maß an zusätzlicher Belastung genommen.